Erzeugen Sie Mehrwert und demonstrieren Sie Ergebnisse

Herausforderungen des PMO

Heutzutage muss das Projektmanagement Office (PMO) strategisch unterstützen und anstehende Themen schnell identifizieren und darauf reagieren. Daher muss das PMO proaktiv handeln, auf die Geschäftsanforderungen eingestellt sein und sich schnell an veränderte Geschäftsstrategien anpassen. Das PMO muss einen vollständigen Überblick über das IT-Portfolio und eingehende Anforderungen haben und die jeweiligen Geschäftsszenarien und Projektvorschläge unter Berücksichtigung ihrer Wirkung auf Wertschöpfungsketten und deren Prozesse analysieren und priorisieren.

Da Projekt- und Service-Manager eigene Werkzeuge und Methoden einsetzen, ist es für das PMO schwierig, das gesamte IT-Portfolio zu bewerten und so eine Grundlage für die Lieferung von maximalem Wert zu bieten.

Lesen Sie unten, wie Sie diese Herausforderungen mit Bee4IT meistern können.

Erzeugen Sie Mehrwert und demonstrieren Sie Ergebnisse mit Bee4IT

In Bee4IT ermöglichen Wirtschaftlichkeitsanalysen und EA-Wirkungsanalysen eine sinnvolle Priorisierung.

Alle Informationen befinden sich genau auf dem erforderlichen Niveau.

Mehrere Sichten auf das IT-Budget und auf anstehende sowie überfällige Aufgaben sind verfügbar.

Die IT-Budgetplanung (OPEX und CAPEX) wird bottom-up geplant, indem die Kostenstelle und die Service- (Run) und Projektplanung (Build) zusammengefasst werden

Plan- und Ist-Daten können überwacht werden (Schnittstelle zu den Finanzsystemen für den Export von Planzahlen und den Import von Ist-Buchungen).

Die Mitarbeiter sind verantwortlich für die detaillierte Planung ihrer Aufwände.

Der Fortschritt aller Aktivitäten im IT-Portfolio kann verfolgt werden.

Eine schnelle Reaktion auf auftretende Probleme ist möglich.

Die Kapazitätsauslastung aller IT-Ressourcen ist sichtbar.

Erfahren Sie mehr über die Bee4IT-Managementbereiche:

Bee4IT Management Areas